Experten im Gespräch!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Digitalisierung der Wirtschaft schreitet in hohem Tempo voran – auch in der Möbelbranche. Arne Stock, COO von Moebel.de, erklärt, was das für eine Bewerber und Bewerberinnen bedeutet. So betont er etwa, dass es immer sowohl auf die Softskills als auch auf Hardskills ankommt. Außerdem hebt er die Bedeutung von Initiativbewerbungen hervor, selbst wenn sie manchmal nicht direkt und sofort zu einem konkreten Job-Angebot führen. Das Ziel ist verlockend: Denn in einem Arbeitsmarkt, wo es tendenziell zu wenig Digitalexperten gibt, die Nachfrage aber hoch ist, haben Talente gute Chancen auf einen guten Job.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit Herbst 2020 ist Sabine Gantzkow Schulleiterin der Möbelfachschule (MöFa) in Köln. Im Gespräch mit INSIDE spricht Sie darüber, wie Sie die Bekanntheit der MöFa unter jungen Leuten erhöhen will und wie die Möbelbranche die MöFa unterstützen kann. Nicht zuletzt betont Sie im Interview auch, was Jobs in der Möbelbranche so besonders macht und warum gerade hier junge Menschen, die Berufe mit guten Zukunftschancen suchen, an der richtigen Adresse sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viel mehr Zulauf, vor allem von jungen Leuten, spürt Peter Hartkopf derzeit in der Möbelbranche. Der Chef der Hartkopf&Cie. Personalberatung in Bergisch Gladbach sieht einen Trend: Unternehmen mit Substanz und nachhaltiger Perspektive, wie man sie in der mittelständisch geprägten Möbelbranche häufig findet, sind wieder im Kommen. Aber hier gilt: Von nichts kommt nichts. Netzwerke aufzubauen und zu pflegen, das ist bei der Jobsuche in der Möbelbranche so wichtig wie überall.